Art on Ice 2013 | Zürich, Lausanne & Davos31. Januar – 3. Februar 2013 in Zürich

Zeitreise – mit Leona Lewis
Art on Ice 2013


Es erwartet Sie ein Zauber. Art on Ice präsentiert Ihnen 2013 Superstar Leona Lewis und ein nie gesehenes Spektakel, eine Reise in eine sagenhafte Zeit. Sie werden Feuer fangen. Bei Leona Lewis stimmt einfach alles: grandiose Stimme, immense Bühnenpräsenz, grosses Herz. Ruhm erlangte die Londonerin mit «Bleeding Love» und ihr CD-Erstling «Spirit» eroberte die Hitparaden. Mit auf die Reise kommen auch 2Cellos, Stjepan Hauser und Luka Sulic. Sir Elton John nahm sie auf Tournee. Die Stars auf dem Eis sind Überflieger des Eiskunstlaufens: Stéphane Lambiel, der Entertainer, Jewgeni Plushenko, der grandiose Springer, Olympiasiegerin Shizuka Arakawa, die vierfachen Weltmeister Aljona Savchenko & Robin Szolkowy, Tatjana Volosozhar & Maxim Trankov, Nathalie Péchalat & Fabian Bourzat und Sarah Meier. Moderator ist René Bazinet. Er zählt zu den Königen der modernen Clownerie, ist auch Schauspieler und Pantomime und Imitator. Art on Ice war im ersten Quartal 2012 die bestbesuchte Show der Welt. Art on Ice ist eben mehr als eine Eislauf-Gala, ist ein farbenfroh choreographiertes Zusammenspiel zwischen herausragenden Athleten und internationalen Musik-Stars...

Quelle: www.artonice.com

Line Up 2013 | Die Stars auf der Bühne
Leona Lewis
Bei Leona Lewis stimmt einfach alles. Es begeistert ihre Stimme, die zu Recht mit der von Whitney Houston verglichen wird, doch ebenso erfreuen ihr grosses Herz und ihre Bescheidenheit. Internationalen Ruhm erlangte die Londonerin 2006 mit der Single «Bleeding Love» – und Ihr CD-Erstling «Spirit» eroberte ab 2007 alle Hitparaden. In den USA sprach man von der zweiten Mariah Carey, verglich ihre Stimme mit der von Whitney Houston und 2008 kürte man Leona Lewis zu «einer der interessantesten neuen Künstlerinnen 2008». 2009 folgte die CD «Echo» – und schlug mit der Hit.-Single «Happy» ebenfalls ein. Am 24. August 2008 trat Leona bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele in Peking auf. Für den Kinofilm «Avatar - Aufbruch nach Pandora» sang sie «I See You». Leonas neuester Coup heisst «Glassheart». Die CD dürfte ab Ende Jahr für Furore sorgen.
2 Cellos
2011 stellten 2CELLOS, der Kroate Stjepan Hauser und der Slowene Luka Sulic, ihre Version von «Smooth Criminal» (Michael Jackson) auf Youtube online. Die Bogenhaare flogen – und fast 6 Millionen Mal wurde geklickt. Den Film sah auch Sir Elton John – und nahm das Duo auf eine grosse Tournee. 2CELLOS lassens krachen, könnens aber auch herzergreifend.
2Cellos
In 2011 2Cellos, made up of Croatian Stjepan Hauser and Slovenian Luka Sulic, put their version of Michael Jackson's «Smooth Criminal» on YouTube. Bow strings were popping with nearly six million views. Sir Elton John also saw the film and ended up taking the duo along on one of his big tours. 2Cellos let it rip, but they can also be heartrending.
Seven
Der Schweizer Soul-Star – nach seinem brillanten Debüt 2010 wieder bei Art on Ice! 15-jährig gründete Seven seine eigene Band und büffelte für die Matura. Als die Band stand, gings richtig los. «Dedicated to…», «Sevensoul», «Lovejam»… Es ging nur bergauf. 2007 erschien «Home» und im März 2009 «Like A Rocket.» 2010 ging Seven auf Tour und erschien «Unplugged». Im September 2012 veröffentlichte Seven seine aktuelle CD «The Art Is King» und ist nun erneut «on the road».
René Bazinet
Der Deutsch-Kanadier zählt zu den Königen der modernen Clownerie. Bazinet ist aber auch Schauspieler und Pantomime und Stimmen-Imitator. Mit «Saltimbanco» brillierte René Bazinet in über 1 000 Vorstellungen im Cirque du Soleil
Mummenschanz
Die legendäre Schweizer Theaterformation Mummenschanz bereichert Art on Ice 2013 mit einer «special appearance». Die genialen Ideen der Theatergruppe Mummenschanz, die 1972 von Andres Bossard, Floriana Frassetto und Bernie Schürch gegründet wurde, begeistert bis heute ein weltweites Publikum. Mummenschanz ist längst mehr als ein Name, sondern eine eigene Kunstform. Mummenschanz hat prägende Spuren im Figurentheater hinterlassen. Der Mythos Mummenschanz lebt. Mummenschanz bleibt geheimnisvoll. Mummenschanz macht nachdenklich – lädt aber auch immer wieder zum Lachen ein.
The Art on Ice Band
Wie in den vergangenen Jahren werden unsere Guest Stars gemeinsam mit der «Art on Ice Band» auftreten. Das Ensemble besteht 2013 für alle Destinationen aus Lisa Scannell (Bass), Dominik Eberle (Guitars), Emanuele Esposti (Keyboards), Adrian Schäublin (Keyboards), Philipp Schmid (Drums), Jwan Steiner (Percussion) und – last but not least – Gary Scott (Guitars, Vocals). Der US-Amerikaner Gary ist der Leader der Band, lebt und musiziert seit vielen Jahren in der Schweiz und ist bei Art on Ice für eine Vielzahl der Song-Arrangements verantwortlich. Alle Mitglieder der Art on Ice Band haben Musik studiert, sind als Musiklehrer oder Studiomusiker tätig, sind auf Tournee erprobt und kennen die Besonderheiten von Art on Ice seit vielen Jahren.



Impressionen von «Art on Ice» Zürich 2009

Art On Ice Zürich 2013

Art on Ice 2013

Zürich | Hallenstadion
Donnerstag, 31. Januar – 03. Februar 2013

Tickets
Tickets sind über den Ticketcorner erhältlich:
Internet: www.ticketcorner.ch,
Telefon 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.)
sowie über die Ticketcorner-Vorverkaufsstellen.

Anreise
Es wird empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen

Parkplätze
Das Messe-Parkhaus befindet sich an der Hagenholzstrasse. Es wird jedoch empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Weitere Infos:
www.artonice.com

(alle Angaben ohne Gewähr)

Line Up 2013 | Die Stars auf dem Eis
Stéphane Lambiel,
Der zweifache Weltmeister bezaubert mit seiner Kunst, Musik auf Schlittschuhen zu interpretieren. Wo auf der Welt er auch auftritt, der Walliser begeistert. Die Experten sind sich denn auch einig: Er ist der Beste, auf, aber auch neben dem Eis. Oliver Höner, CEO von Art on Ice: «Stéph ist ein Glücksfall.»
Tatiana Volosozhar & Maxim Trankov
Die Europameister 2012 und Paarlauf-Vize-Weltmeister von 2011 & 2012 werden in Moskau gefördert, um China und Deutschland bei Olympia 2014 im eigenen Land in die Schranken zu weisen. Bei den Qualitäten von Tatiana und Maxim ist klar, dass sich ihre Gegner warm werden anziehen müssen.
Jewgeni Plushenko
Jewgeni Plushenko, geboren am 3. November 1982, ist einer der herausragendsten Eiskunstläufer aller Zeiten. Der Russe gewann Silber an der Olympiade 2002 und 2010, ist der Olympiasieger von 2006, der Weltmeister von 2001, 2003 und 2004 und der Europameister von 2000, 2001, 2003, 2005, 2006, 2010 und 2012. Bei den EM 2012 in Sheffield meisterte der Superstar trotz heftigster Knieprobleme alle Höchstschwierigkeiten, auch den vierfachen Toeloop. Die WM 2012 in Nizza liess Plushenko aus, doch 2014 will er in Sotschi seine vierten Olympischen Winterspiele bestreiten. «Ich könnte vieles andere tun, aber ich liebe den Kampf», bekannte der charismatische Athlet, «ich tue es für mich und genieße es».
Shizuka Arakawa
Keine «streichelt» das Eis so behutsam, so sanft, wie die die zierliche Japanerin aus Tokio. 2006 gewann Shizuka Arakawa in Turin Olympiagold. Bereits 2004 war sie in Dortmund Weltmeisterin geworden. Ihre Kür von damals, während der sie sieben Dreifachsprünge stand, ging in die Eiskunstlauf-Geschichte ein.
Anna Cappellini & Luca Lanotte
Anna Cappellini & Luca Lanotte zählen zu den besten Eistanz-Paaren der Welt. Die 25-Jährige aus Como und der 28-Jährige aus Mailand sind die Nachfolger von Federica Faiella & Massimo Scali. Sie laufen seit 2005 zusammen. Bei der Weltmeisterschaft 2012 in Nizza erreichten Anna Cappelini & Luca Lanotte mit dem 6. Platz ihr bislang bestes Ergebnis bei Weltmeisterschaften. Bei Skate Canada 2012 und der Trophée Eric Bompard 2012 erreichte das Duo jeweils Rang 2.
Sarah Meier
Die Zürcherin schrieb im Januar 2011 mit ihrem nie erwarteten, aber hochverdienten Sieg zum Karriereschluss bei den Europameisterschaften in Bern eines der schönsten Sportmärchen aller Zeiten. Die Nation weinte vor Freude – auch eine ganze Menge sonst so hartgesottener Jungs...
Aljona Savchenko & Robin Szolkowy
Die Deutschen gewannen bei den Weltmeisterschaften 2012 in Nizza nach 2008, 2009 und 2011 zum vierten Mal Gold. Was nach Bronze 2010 in Vancouver noch fehlt, ist ein Olympiasieg – und den haben Aljona und Robin jetzt im Visier. 2014 in Sotschi, Russland, sollts klappen.
Emmanuelle Balmori
Die Aerial-Artistin Emmanuelle Balmori lässt einen die Luft anhalten. Die Kanadierin aus Montreal präsentiert ihre atemberaubende Show ohne Netz und Sicherheitsleine – gleitet und «fliegt» scheinbar mühelos übers Eis und hängt sich an ihren Reif als wärs ein Kinderspiel. Woher nimmt die immer gut gelaunte Athletin auch nur diese Kraft? Seit neun Jahren ist die zierliche Emmanuelle mit den verschiedensten Akrobatik-Programmen auf Tour. Sie arbeitete für Torvill and Dean's Ice Adventures, Grease on Ice, auf Kreuzfahrtschiffen in der Karibik und begeisterte ihre Fans auch bei Art on Ice. Emmanuelle Balmori sagt, als Artistin präsentiere man sein ureigenstes Ich. Die Arbeit, die Herausforderung sei zwar enorm, doch vor allem unbezahlbar schön.
Adelina Sotnikova
Adelina Sotnikova, geboren am 1. Juli 1996 in Moskau, war 2011 Junioren-Weltmeisterin. 2010 hatte sie bereits den Junioren-Grand-Prix-Final für sich entschieden. 2012 gewann sie Silber bei den Youth Olympics in Innsbruck – und dreimal war Adelina bereits Elite-Meisterin Russlands: 2009, 2011 und 2012. Sotnikova startete mit Silber bei der Nebelhorn Trophy und Bronze bei Skate America in die Saison 2012/13.
Vladimir Besedin & Alexei Polishuk
Vladimir und Alexei sind gute Bekannte, sind nicht zum ersten Mal bei Art on Ice. Seite vielen Jahren begeistern die Russen als Eis-Komiker – und man übertreibt wohl kaum, wenn man sagt, sie seien die besten ihres Fachs weltweit. Vladimir der Riese und Alexei der kleinere, sind ein umwerfend lustiges Duo. Lustig, weil sie kreativ sind, lustig aber eben auch, weil sie herausragende Eiskunstläufer und auch Akrobaten sind.
Nathalie Péchalat & Fabian Bourzat
Nathalie und Fabian, beide aus Frankreich, sie aus der Normandie, er aus Nantes, sind die Eistanz-Europameister der vergangenen zwei Jahre. Bei der Heim-Weltmeisterschaften 2012 in Nizza erreichten sie den dritten Platz. Nathalie und Fabian trainieren seit Sommer 2011 bei Anjelika Krylova und Pasquale Camerlengo in Detroit.
Art on Ice Dancers
Die Mitglieder der Art on Ice Dancers sind aktuelle und ehemalige Schweizer Spitzenläuferinnen und -läufer und Medaillengewinner bei nationalen Meisterschaften. Einige von ihnen bestreiten weiterhin oder bestritten auch international ausgeschriebene Events. Das Team bei Art on Ice 2013: Viviane Käser, Oscar Peter, Noemi die Gregorio, Melanie Bernhard, Jacqueline Haller, Noah Scherrer und Flora Leblanc.

PR | Whisky-Fachgeschäft

Scot and Scotch – Whiskies, Whisky-Dinners, Nosing- & Tasting-Events.

Scot & Scotch, Ihr Spezialgeschäft für Single Malts, Blends, Bourbons, Grain- und Rye-Whiskies aus unterschiedlichen Herkunftsländern wie Schottland, Irland, Amerika, Kanada oder Japan. ...>>

PR | Tipps & Trends

Mirage III Flugsimulator
im Air Force Center Dübendorf

Geniessen Sie in Dübendorf Ihren ersten Flug in einer Mirage III DS. Die Mirage war der Traum aller Piloten. Sie war in der Schweizer Luftwaffe in den Ausführungen Jäger und Aufklärer im Einsatz...>>

PR | Handwerk & Gewerbe

Das führende Pneuhaus für die Stadt Zürich und Agglomeration

Entspanntes Loungen beim Reifenwechsel im Pneuhaus Rikag. ...>>

PR | Lifestyle

Die «fitze» Ihr Blumengeschäft an der Augustinergasse.

Das junge, motivierte Team liebt Herausforderungen jeglicher Art und möchte die Freude an und mit Blumen an Sie weitergeben. ...>>

PR | Fun

Mit 230 Knoten geht es Richtung Berner Oberland, vorbei an Eiger Mönch und Jungfrau...

Ein Anflug auf dem IGS (Instrument Guidance System) Richtung Sion mit anschliessendem Durchstartmanöver Richtung Genfersee wird Sie faszinieren. ...>>