Ausstellung | Geschichte Tutanchamun Das Grab des Pharao in Zürich

Tutanchamun –
Sein Grab und die Schätze

Die Ausstellung |
von Dr. Martin von Falck
(wissenschaftlicher Berater der Ausstellung)

Den Besuchern der Tutanchamun-Ausstellung wird Einzigartiges geboten. Der Grabschatz im Moment seiner Entdeckung – ein Anblick, wie ihn ausser Carter, Carnarvon und ihren Mitarbeitern nur wenige, privilegierte Grabungsgäste in den 20er Jahren gewährt bekamen! Um den Besucher auf diesen überwältigenden Eindruck vorzubereiten, erhält er vor Betreten des Grabes eine multimediale Einführung in die Biographie Howard Carters, die Geschichte Tutanchamuns und die Kultur Ägyptens.



Mit den Augen des Entdeckers
Das Grab im «Tal der Könige» ist heute bis auf den mittleren Sarg ausgeräumt. Als übervolle Schatzkammer lebt es nur noch auf den Photos des Expeditionsphotographen Burton weiter, die längst in das Bildgedächtnis der Allgemeinheit Eingang gefunden haben und jedem Ägyptenfan gegenwärtig sind.

Die Ausstellung «Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze» bietet jetzt – erstmals nach 85 Jahren – die Gelegenheit, das Grab dreidimensional in seiner originalen Fundsituation zu besichtigen. Die kostbaren Grabbeigaben wurden aufwändigst und bis ins Detail getreu repliziert – sie sind in ihrer Vollständigkeit weltweit einmalig.

Alle vier Grabkammern öffnen sich nacheinander dem Blick des Ausstellungsbesuchers, exakt so, wie sie ihr Entdecker gesehen hat: Die schwarzen Wächterfiguren stehen wie einst vor der Sargkammer; in der Schatzkammer bewacht der Schakal auf der Truhe den Kanopen-Schrein genau wie vor 3300 Jahren...

Begehbare Grabkammern
Die Ausstellungsmacher lassen den Besucher direkt in die Rolle des Entdeckers schlüpfen. Alle Grabkammern sind begehbar. In einem zweiten Ausstellungsteil werden die wichtigsten Funde noch einmal in ihrer ganzen Pracht präsentiert. Mit Schätzen gefüllte Kisten und Truhen werden für die Besucher geöffnet. Die originalgetreuen Nachbildungen zahlloser Preziosen, Geschmeide, Amulette und goldener Figuren zeigen sich dem Betrachter.

Alle Ausstellungsstücke sind kunstvoll gefertigte Repliken nach dem neuesten Stand der Wissenschaft, modern präsentiert und ausführlich erklärt. Interaktive Installationen zwischen den Grabbeigaben ermöglichen den Zugang zu vertiefenden Themen.

Ein einzigartiges Erlebnis
Ausstellungsbesuchern offenbart sich die ganze überwältigende Fülle des Schatzes: Der im Grab verbliebene Quarzitsarkophag ist als täuschend echt wirkende Nachbildung ebenso zu sehen wie die Schreine, deren Originale sich im Ägyptischen Museum in Kairo befinden. Die in den Schreinen verborgenen – aufwändig replizierten – Götterfiguren erscheinen im vollen Glanz ihrer Vergoldung; der Goldschmuck der Mumie liegt zum Greifen nah und die im Grab zerlegten Streitwagen erstehen in ihrer ganzen Schönheit vollständig zusammengebaut. Auch die weltberühmte Maske, die im Original zuletzt in den 80er Jahren auf Reisen ging, ist als vollkommene Kopie zu bewundern.

Jeder Besucher wird die Ausstellung mit dem Gefühl verlassen, etwas ganz Besonderes gesehen zu haben, denn die dreidimensionale Wiederherstellung der Fundsituation und die exquisite Ansammlung der Prunkstücke des Grabschatzes sind in dieser Form einzigartig.




Tutanchamun in Zürich  |  English
Ausstellung
Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze
Die Ausstellung zeigt die weltweit einzigartige Originalnachbildung in Museumsqualität des faszinierendsten Grabmals der Menschheit und seine Schätze in der Schweiz.

Dauer
08. März 2008 – 07. September 2008

Standort
Toni-Areal Züric,
Förrlibuckstr. 109
8005 Zürich – Schweiz

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag | 10:00 – 18:00 Uhr
Samstag und Sonntag | 09:00 – 18:00 Uhr

Ticket-Vorverkauf
Sichern Sie sich Ihr Ausstellungserlebnis ohne Wartezeit an den Tageskassen: im Vorverkauf im Internet, telefonisch oder an allen bekannten CTS-Eventim-Vorverkaufsstellen.
Preise und weitere Informationen
Online Tutanchamun-Tickets bestellen

Gruppen | Führungen
Gruppen ab 10 Personen können Karten zu besonderen Konditionen erwerben. Innerhalb der normalen Geschäftszeiten erhalten Sie persönliche Beratung unter Tel. +41 (0)44 202 46 46.
Oder senden Sie ein Mail an:
gruppen@tut-ausstellung.com.

Schulen | Lehrer
Schülergruppen sind von Montag bis Freitag,
10:00 – 19:00 Uhr herzlich willkommen.
Als begleitende/r Lehrer/in erhalten Sie freien Eintritt.
Auf Wunsch organisiert das Ausstellungsteam spezielle Führungen für Schulklassen.
Informationen für Lehrer und Schulen

Weitere Infos
www.tut-ausstellung.com
(Alle Angaben ohne Gewähr)

Die Ausstellung |
von Dr. Martin von Falck
(wissenschaftlicher Berater der Ausstellung)

Als die Londoner Times am 30. November 1922 aus Luxor die «sensationellste ägyptologische Entdeckung des Jahrhunderts» meldete, konnte noch niemand die ungeheuren Schätze erahnen, die das Königsgrab des jung verstorbenen Pharaos Tutanchamun bergen sollte. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts schien das «Tal der Könige» nach Meinung einiger Wissenschaftler bereits endgültig erforscht zu sein. Niemand ausser Howard Carter glaubte mehr an einen Sensationsfund. Die Entdeckung des Grabes von Tutanchamun war einzig Carters Spürsinn und seiner Ausdauer zu verdanken.

Howard Carter und sein grosses Ziel
So abenteuerlich die Schatzgräberstory ist, so schillernd sind auch ihre Figuren. Ohne Fachausbildung ging Howard Carter mit 17 Jahren als archäologischer Zeichner nach Ägypten und machte dort eine erstaunliche Karriere. Mit Mitte zwanzig wurde er Chefinspektor der Altertümerverwaltung, doch eine Auseinandersetzung mit betrunkenen französischen Touristen sollte seine so erfolgreiche Laufbahn vorläufig beenden. Carter musste sich vorübergehend als Zeichner und Antiquitätenhändler durchschlagen.

Nach kleineren Grabungsaufträgen hatte er eine schicksalhaft zu nennende Begegnung mit Lord Carnarvon. Der vermögende Adlige – Weltreisender und Freund schneller Autos – hielt sich nach einem schweren Unfall zur Rekonvaleszenz in Ägypten auf. Mit viel Überzeugungskraft gelang es Howard Carter, den Lord als Sponsor für ein ganz besonderes Projekt zu gewinnen. Denn Carter war der festen Überzeugung, das Grab des Pharaos Tutanchamun müsse sich entgegen aller Behauptungen noch im «Tal der Könige» befinden.

Fünf lange Jahre finanzierte Lord Carnarvon Carters ambitionierte Suche nach dem Grab – doch vergeblich. Als Carnarvon eine weitere finanzielle Unterstützung ablehnt, überredet ihn Carter, eine allerletzte Grabungssaison zu bewilligen. Und wird Ende November 1922 tatsächlich fündig!

Die Legende lebt
Die Entdeckung des Grabs mit seinen traumhaften Schätzen löst ein nie da gewesenes Pressespektakel aus. Die Bergung der Funde setzt endlose Pilgerströme von Touristen in Bewegung. Hochgestellte Persönlichkeiten wie Königin Elisabeth von Belgien erscheinen am Grab. Doch Lord Carnarvon sollte seinen Ruhm als Entdecker nicht lange geniessen können. Er stirbt bald danach, wahrscheinlich an einem Infekt. Zum Tod des Lords vermelden einige Zeitungen einen vermeintlichen Fluch, mit dem die Grabkammer belegt sein soll.

Bis heute reissen die Spekulationen um den Tod des Lords nicht ab. Carnarvons frühes Ableben trug erheblich zur Legendenbildung über den Fluch und zum Ruhm des Grabfundes bei.

Die atemberaubende Schönheit der königlichen Grabschätze beeinflusste schon bald nach der Entdeckung Kunsthandwerker und Designer. Ein vor über 3300 Jahren verstorbener ägyptischer Pharao avancierte zum «Popstar». Die goldene Maske des jungen Tutanchamun, eigentlich ein sakraler Gegenstand für den zum Sonnengott gewordenen jenseitigen König, ist heute eine Ikone unserer modernen Welt.

Quelle: www.tut-ausstellung.com


PR | Beauty & Hair

Ghel - Ihr Coiffeur in Zürich

Nichts bringt unsere Persönlichkeit besser zum Ausdruck als ein perfekter Haarschnitt. Unser Styling sollte so unverwechselbar zu uns passen wie Cinderellas gläserner Schuh ...>>

PR | Gewerbe & Handwerk

Zweifel & Partner –
effizienter geht's nicht.

Junge Männer beugen sich mit High-Tech-Geräten über Motoren und wirken dabei so konzentriert wie Chirurgen bei der Operation. ...>>

PR | Immobilien

Luxusvilla in Kroatien

Sie möchten eine Luxus-Immobilie mit weitläufigem Grundstück und exquisiter Ausstattung an der kroatischen Adria erwerben? Scuauen Sie sich um. ...>>

PR | Ausflugsziele

Hast du schon mal eine Giraffe im Galopp erlebt?

Knies Kinderzoo – Das Top-Ausflugsziel am Zürichsee für die ganze Familie. Warum sind Flamingos rosa, weshalb hat das Zebra ...>>

PR | Wohnen & Lifestyle

Rattan Lounge- und Gartenmöbel

Gönnen Sie sich eine zeitlos edle Ausstattung für Ihren ganz persönlichen Wohlfühl-Bereich ...>>